Tummelplatz
Marianne Stålhös, 2020

Rauminstallation

Träume und deren Wahrnehmungen passieren in einem Übergang zwischen Wachen und Schlafen. In diesem Bewusstseinsstadium kreieren wir kontinuierlich ein faktisches Niemandsland, eine parallele Wirklichkeit, in der alles möglich, aber nichts real ist. Diese virtuelle Realität versetzt die Vergangenheit in die Gegenwart und zieht Gedanken und Wünsche an. Die Prints zeigen grafisch übersetzte Fragmente von Träumen vor ihrer vollständigen Entfaltung.

Marianne Stalhös

Marianne Stalhös