she [hypothesis]
Michael Kalivoda, Alfred Lenz, Johann Scholz, 2009
Sensorikinstallation

Eine Reihe von Robotern identischer Bauweise, betrieben von jeweils 2 Servomotoren, die in einem 90 Grad Winkel zueinander verbunden sind. Durch die Bewegungsenergie der Motoren werden diskontiunierliche elektromagne-tische Felder erzeugt, die von Sensoren abgegriffen und wiederum als Steuersignale zu sich selbst zurückführen. Somit ist jeder Roboter ein in sich geschlossenes System und agiert ohne äußeren Einfluss. Des weiteren sind diese Maschinen mit Nylonfäden miteinander verbunden und beeinflussen sich so in vertikaler und horizontaler Richtung gegenseitig. Der Titel wurde durch eine Speech to Text Sofware generiert, mit welcher der Klang der Servomotoren als Sprache gelesen wird,- ein Modell der Weitergabe menschlicher Entscheidungen an Digitale Systeme.

Projekte
Projekte