reality / Empathie
Josepha Edbauer, 2021

EMPATHIE
2021
Digitaldruck auf Papier, Kurzfilm

In collaboration with AwA_Wien (www.awareness.wien)
Grafik: Felix Reutzel

Die Arbeit thematisiert den ortsspezifischen Ist-Zustand und ruft zu einem empathischen Miteinander auf. Bevölkerungsgruppen* haben durch die Pandemie ihre Sichtbarkeit im öffentlichen Raum und ihre Safe Spaces verloren. Auch die Clubkultur wurde vor nun über einem Jahr stillgelegt. AwA_Wien ist ein Kollektiv, das mit Achtsamkeitskonzepten das soziale Miteinander in der Wiener Clubkultur fördert. In Kollaboration ist dabei ein Kurzfilm entstanden, der den Club als Keimzelle einer egalitären Gesellschaft skizziert, in der nicht die gleichen Diskriminierungsmuster vorherrschen sollen, die unser Gesellschaftssystem permanent produziert. Die Audiospur präsentiert dabei das Manifest des Awareness Kollektives, während auf ästhetischer Ebene der Dualismus zwischen der lahmgelegten Großstadt in den frühen Morgenstunden und der stetigen Suche nach safe spaces visualisiert wird. Das Video ist über den, auf dem Plakat abgebildeten, QR-Code abrufbar. 

Teil der Billboards und Fahnen von Studierenden der Transmedialen Kunst | Brigitte Kowanz 
im Rahmen von: "In der Kubatur des Kabinetts - der Kunstsalon im Fluc"
mehr zum Projekt REALITY

Projekte
Projekte
Projekte