Entstehung und Entwicklung einer künstlerischen Tatsache
Felix Helmut Wagner, 2021

Multimediale Installation

300cm x 400cm x 500 cm (variabel), Dauer Videoloop: 15 min, Sound, Sprache: Deutsch

Holz, Videoprojektion, Flachbildschirm, Schweinwerfer, Lautsprecher, Zeichnungen, Kunstfell, Paillettenstoff, PVC-Boden, Kostüme, diverse Objekte

Die Installation ist in zwei Bereiche geteilt: Einen Vorderen und einen Hinteren.
Der vordere Bereich fungiert als Bühne und wird mit zwei Videoarbeiten bestückt: Ein Display und eine Projektion.
Im Rückbereich sind Dinge zu finden, die für die Erstellung der Vorderseite von Nöten waren. Hierzu zählen Zeichnungen, Objekte und Kostüme für die Produktion der Videoarbeiten, Werkzeug und verschiedenste Arbeitsmaterialien.
Außerdem befindet sich im Rückbereich ein Selfie-Video, auf dem ich im Atelier über meinen künstlerischen Prozess und der mich umgebenden Welt reflektiere. Das Video läuft auf einem Display im Rückbereich und der Ton ist aus einem Lautsprecher im Frontbereich zu hören.
Alle Videos laufen im Loop mit einer Länge von 15 Minuten. Die Betrachter*innen können zu jedem Zeitpunkt „einsteigen“. Die Installationsarchitektur ist als liegende Pyramide gestaltet, die aus einem Anfangspunkt entspringt.
Inhaltlich gibt es zwei Hauptaspekte: Zum einen die Sichtbarmachung meines künstlerischen Prozesses, zum anderen die modellhafte Darstellung eines subjektiven Verstehensversuch der Welt die mich umgibt. Inwiefern bin ich oder ist die Welt um mich herum eine Inszenierung und wie könnte der Rückbereich dieser Inszenierung formuliert werden?

Videodokumentation

https://www.felixhelmutwagner.com/

Instagram Felix Helmut Wagner

Projekte
Projekte
Projekte
Projekte
Projekte
Projekte