Out of Place and Time
Stephanie Falkeis, 2017

Das Projekt besteht aus zwei narrativ-experimentellen Kurzfilmen von jeweils ungefähr 10 Minuten, gedreht in Farbe auf Video mit dolby surround sound. Die Filme sollen in der klassischen ‚Black Box‘ des Aufführungsraumes gesichtet werden, hintereinander und ohne Unterbrechung. Die zwei Kurzfilme stehen am Anfang einer längeren filmischen Auseinandersetzung (Kurzfilm-Serie) welche narrative ‚Nicht-Orte und Orte des Transits untersuchen. Die Beiden Filme markieren in gewisser weise auch die Spannweite der Raum-Filmischen Untersuchung. Im Unterschied zu den gängigen Zugängen zum finden einer Erzählung, über die Charaktere oder die Handlung, Story oder Thematik, untersuche ich in diesen zwei Filmen den Ort auf sein narratives Potential. Diese speziellen Orte entwickeln eine bestimmt narrative Kraft oder einen Sog, und beeinflussen maßgeblich die die Erzählung selbst. Man könnte sogar argumentieren, dass der Ort in den Filmen selbst als Hauptcharakter fungiert, oder als Erzähler. Der erste Film ON THE LINE spielt gänzlich am nicht-Ort einer verlassenen Telefonzelle (Klaustrophobie) während der zweite Film THE ENCOUNTER im Wald spielt. (Agoraphobie) Der eine Film besteht fast ausschließlich aus Nahaufnahmen eines sprechenden Mannes, während im zweiten Film sich drei weibliche Charaktere treffen oder auch wieder nicht treffen ohne jeglichen Dialog, und die Geräuschkulisse funktioniert als primäres dramaturgisches Element. Die beiden Filme sind nicht nur im Bezug auf den Raum ihr jeweiliges Gegenteil, sie unterscheiden sich auch stark in dramatischem Stil, Ton, Besetzung und Inhalt. Die Erzählung der beiden Filme ist unzusammenhängend. Beide Filme sind außerhalb eines klar definierbaren raumzeitlichen Rahmens angesiedelt, der Betrachter daher nicht imstande klar zu identifizieren, wo und wann der film spielt. Trotz ihrer „Zeitlosigkeit“ verhandeln und analysieren beide Filme höchst zeitgenössische Fragen und Probleme, die auf der anderen Seite jedoch auch eine archetypische, immerzu präsente emotionality und reflexion der menschlichen Verfassung und Psyche ist.

Projekte
Projekte
Projekte
Projekte
Projekte
Projekte
Projekte
Projekte