Das Elefantengedächtnis
Branko Bily, 2011
Rauminstallation

Der Elefant merkte sich sämtliche Wege, die er jemals gegangen war. Jede Person, mit der er zu tun hatte. Er vergaß nichts. Eines Tages jedoch merkte er, dass sein Erinnerungsvermögen träge geworden war. War die Ereignislosigkeit seines Alltags der Grund dafür? Um seine gewohnte Gedächtnisleistung wiederzuerlangen, begab er sich auf die Suche nach Geschichten, die er in seiner Erinnerung bewahren konnte. Er hatte von den Problemen der Informationsgesellschaft gehört, die zunehmend auf digitale Speichergedächtnisse aufbaute. Deren Zuverlässigkeit reichte aber bei weitem nicht an jene eines Elefantengedächtnisses heran. Die Menschen vertrauten ihm ihre schönsten Augenblicke, bedeutsamsten Begegnungen, berührende, verstörende und alltägliche Geschichten an. Wertvolle Erinnerungen, die im Gedächtnis eines Elefanten sicher festgehalten und aufbewahrt werden können.

Projekte