Gastvortrag Angela Washko 02 Jun 2021

Angela Washko über ihre Arbeit

02.06.21 / 15.00 Uhr
Transmediale Kunst / @ Zoom 

Gastvortrag Angela Washko

Angela Washko, The Game: The Game, Media Installation at Hyundai Motor Studio, Beijing (2020)

Die Medienkünstlerin Angela Washko wird in ihrem Gastvortrag verschiedene Strategien zur Aufführung, Teilnahme und Transformation von besonders frauenfeindlichen Online-Umgebungen vorstellen. Neben der Präsentation ihrer auf Videospielen basierenden Arbeiten und Online-Interventionen wird sie über ihren neuen Dokumentarfilm sprechen: Workhorse Queen.


Als feministische Medienkünstlerin, die in einer Vielzahl von Formen arbeitet, setzt sich Angela Washko dafür ein, komplexe und unkonventionelle Geschichten über die Medien, die wir konsumieren, aus ungewöhnlichen Perspektiven zu erzählen. Sie ist die Gründerin von The Council on Gender Sensitivity and Behavioral Awareness in World of Warcraft, einer langfristigen Intervention innerhalb des beliebten Online-Videospiels. Kürzlich wurde sie mit dem Creative Capital Award, dem Impact Award der Indiecade und dem Franklin Furnace Performance Fund ausgezeichnet. Washkos Arbeiten wurden in The New Yorker, Frieze Magazine, Time Magazine, The Guardian, ArtForum, The Los Angeles Times, Art in America, The New York Times, Rhizome und vielen anderen Zeitschriften veröffentlicht. Ihre Projekte wurden international unter anderem im Museum of the Moving Image (New York), im Los Angeles Museum of Contemporary Art, auf der Mailänder Design Triennale, im Kiasma Museum of Contemporary Art (Helsinki) und auf der Shenzhen Independent Animation Biennale präsentiert. Angela Washko ist außerordentliche Professorin für Kunst an der Carnegie Mellon University.