viennacontemporary

Transmediale Kunst I Brigitte Kowanz

viennacontemporary 26 Sep 2019

Für die viennacontemporary 2019 präsentieren ausgewählte Studierende der Transmedialen Kunst – Vito Baumüller, Sebastian Köck, Gašper Kunšič, Vanessa Mazanik, Marlene Posch, Sarah Steiner und Suchart Wannaset – eigens gefertigte Multiples in unterschiedlichen Materialien und Techniken. Raphael Haider zeigt mehrere Lichtobjekte DEVIATION-T8/G13_fkh sowie Thomas Supper Wandarbeiten, mit Hitze bearbeitete Stahlplatten, die er FATPAINTINGS nennt.
Zur Eröffnung wird eine neue und für die spezifische Situation einer Messe erarbeitete Performance The production of a multiverse von Felix Helmut Wagner zu sehen sein.

Performancezeiten:
26.9. / 11.30 Uhr / 18.00 Uhr
28.9. / 15.00 Uhr


PARALLEL VIENNA

© Martin Grandits, acid chair no 07

PARALLEL VIENNA 24 Sep 2019

Die Klasse Transmediale Kunst Brigitte Kowanz präsentiert auf der PARALLEL Arbeiten von Absolventinnen.


Contemporary Space

Contemporary Space 28 Jun 2019

PERFORMANCES von und mit Studierenden und Freund*innen der TRANSMEDIALE KUNST / BRIGITTE KOWANZ
Künstlerische Leitung: Peter Kozek

Freitag, 28.06.2019 von 18.00 bis 19.30
Klasse Transmediale Kunst – OKP / Hofatelier / Studio 1+2


Angewandte Festival 25.-28.6.

Angewandte Festival 25.-28.6. 25 Jun 2019

Angewandte Festival 2019
Mit einem ganz neuen Ausstellungs- und Veranstaltungskonzept präsentiert sich die Angewandte zum Jahresabschluss des Studienjahres 2018/19. Das Angewandte Festival öffnet die Institution und will gesellschaftspolitische Themen sowie künstlerische Positionen in und mit der Öffentlichkeit verhandeln. Mit Interventionen, Installationen, Ausstellungen, Performances, Konzerten, Workshops, Touren und Screenings.

https://www.dieangewandte.at/festival


Sound performance MODUL 06:VCV+

Sound performance MODUL 06:VCV+ 25 Jun 2019

Mulitchannel-Live-Environment
Alexander Martinz mit Studierenden / Klasse Transmediale Kunst

Dienstag, 25.06. und Mittwoch, 26.06.
jeweils von 18.00-20.00
Wo: 1010 Wien, Oskar-Kokoschka-Platz 2, Innenhof / Hofatelier